Shotokan Karate seit 1987


 
 
 

Hier können Sie alle älteren Mitteilungen des Vereins noch einmal in Ruhe nachlesen.


2016


Gürtelprüfung mit dem Bundestrainer

(03. Dezember)

Auch in diesem Jahr fuhren Karateka aus dem Budokan Linz zum großen Weihnachtslehrgang des Bushido Bonn mit Bundestrainer Efthimios Karamitsos (7. Dan). Zwei von ihnen legten nach einigen Stunden Training auch noch eine sehr erfolgreiche Gürtelprüfung ab. Hoang Seidel und Timon Hähr verdienten sich beide ihren 8. Kyu (gelber Gürtel) - wir gratulieren beiden herzlich!

Links sieht man Prüfling Hoang mit dem Bundestrainer. Weitere Bilder der Prüfung werden in Kürze hier zu finden sein: *klick*











 

Lehrgang mit Günter Mohr (8. Dan)

Anfang Oktober nahm eine Gruppe Karatekas aus unserem Verein an einem Lehrgang im befreundeten KCP in Puderbach teil. Wir hatten die große Chance bei Günter Mohr zu trainieren, der bis 2001 deutscher Bundestrainer für Kumite war und Träger des 8. Dan im Shotokan Karate ist.

Einen ganzen Tag lang hatten über 80 Teilnehmer die Möglichkeit, unterschiedliche Bereiche des Karate zu trainieren und sich von einem wahren Meister auf seinem Gebiet unterrichten und korrigieren zu lassen. Die verschiedenen Einheiten umfassten Übungen zur Koordination und Fitness, zu Kata und Kumite und wurden von Günter Mohr mit amüsanten Kalauern unterlegt, die einen oft zum Lachen brachten, den Kern der Übung jedoch so treffend beschrieben, dass man sich auch danach noch daran erinnern konnte.

Wir sagen: Vielen Dank für diese besondere Gelegenheit!



(Günter Mohr und die Teilnehmer des Lehrgangs)

• Erfolgreiche Kyu-Prüfung bei den Kindern •

(18. Juli)

Im Rahmen des Summer Projects den KSC Puderbach hat ein Teil unserer aktuellen Kindergruppe an einem Lehrgang und der anschließenden Gürtelprüfung teilgenommen. Einen ganzen Tag lang trainierten sie in mehrere Einheiten mit Top-Trainern wie Marcus Gutzmer (5. Dan) und Nika Tsurtsumia (Vize-Weltmeister und Europameister im Kumite, 4. Dan) und lernten dabei vor allem in den Bereichen Kata und Kumite viel Neues.

Am nächsten Morgen war es dann soweit: Gemeinsam mit rund 30 anderen Kindern legten Antan Gröschl, Julian Körner, Kilian Theisen und Phil Ockenfels erfolgreich die Prüfung für ihren gelben Gürtel ab.

Prüfer Ulrich Neumann (4. Dan, links im Bild) lobte besonders Phil für seinen Einsatz und seine sehr guten Techniken.

Der Budokan gratuliert allen herzlich zur bestandenen Prüfung - der ideale Auftakt für die Sommerferien.

Weitere Bilder können Sie in Kürze hier sehen: *klick*



• Erfolgreiche Dan-Prüfung •

(23. Januar)

Das Jahr 2016 begann für den Budokan mit einer weiteren erfolgreichen Dan-Prüfung. Markus Dinkelbach, der seit April 2014 immer freitags unseren Kinderkurs mitbetreut, besuchte mit über 100 weiteren Teilnehmern einen Lehrgang in Limeshain bei Frankfurt. Die Trainer und späteren Prüfer waren Schahrzad Mansouri (5. Dan) und Sigi Hartl (5. Dan). Über sieben Stunden wurden mit kurzen Pausen die beiden Katas Ji-in und Empi einstudiert und ein passendes Bunkai (die Anwendung der Kata) trainiert.

Rund die Hälfte aller Teilnehmer legte am Ende des Lehrgangs eine Prüfung ab - unter ihnen neben Markus auch Gianni Schneider, der den 4. Kyu (zweiter Blaugurt) erwarb.

Wir gratulieren beiden herzlich!



(Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl mit Prüfling Markus in der Mitte)

 

• Jahreshauptversammlung 2016 •

Das Protokoll der diesjährigen Versammlung kann auf Wunsch von allen Mitgliedern bei unserem Vorsitzenden Matthias Wendland eingesehen werden.

 

 

2015

Weihnachtsfeier 2015

Hier geht's zu den Bilder: *klick*

 

• Noch mehr erfolgreiche Prüflinge! •

(05. Dezember)

Zum Ende des Jahres besuchte wie in jedem Jahr eine Gruppe von uns den Prüfungslehrgang mit Bundestrainer Efthimios Karamitsos (7. Dan) in Bonn, an dem Karatekas aus ganz Deutschland teilnahmen.

Nach mehrere Trainigseinheiten fand auch eine Gürtelprüfung statt, an der vier unserer Mitglieder teilnahmen. Der Verein gratuliert herzlich: Rohat Cankaya zur kombinierten Prüfung von Weiß- und Gelbgurt (9. und 8. Kyu), Patrik Jungbluth zum Grüngurt (6. Kyu) und Jan-Christoph Kohn und Frank Theisen zum zweiten Blaugurt (4. Kyu).

Weitere Bilder der Prüfung können hier *klick* angesehen werden!

 

• Erfolgreiche Kyu-Prüfung •

(25. Oktober)

Auch die Herbstferien konnten drei unserer neusten Anfänger nicht davon abhalten, Ende Oktober ihre erste Kyu-Prüfung abzulegen. Trainer Uli Neumann (4. Dan, A-Prüfer) lotste über 30 Kinder souverän durch die Prüfung, darunter auch unsere Jungs, die sich besonders gut geschlagen haben.

Wir gratulieren herzlich: Antal Gröschl, Julian Körner und Kilian Theisen zur kombinierten Prüfung für den weißen und den weiß-gelben Gürtel!



Auch zwei "alte Hasen" nahmen an der Prüfung teil: Kim Theisen und Isabelle Theisen dürfen nun den grünen Gürtel tragen - herzlichen Glückwunsch!

Weitere Bilder finden Sie hier: *klick*

 

Erfolgreiche Dan-Prüfung •

(26. September)

Ende Septemer fuhren zwei unserer Mitglieder zu Karate Zanshi nach Bergisch Gladbach, um dort an einem Lehrgang und der anschließenden Dan-Prüfung mit Georg Karras (6. Dan) und Hardy Berscheid (5. Dan) teilzunehmen. Über mehrere Einheiten wurden Feinheiten der Dan-Kata Unsu einstudiert, die Mittel- und Unterstufe lernte Neues über die Schüler-Kata Heian Yondan.

Neben einer Vielzahl von Kyu-Prüflingen traten auch 16 Karatekas zur Dan-Prüfung an (1. bis 3. Dan) - alle konnte am Ende erfolgreich ihre Urkunde in Empfang nehmen!

Wir gratulieren Schatzmeister und Gründungsmitglied Ulrich Weißenfels und Pressewart Ruth van Nahl zum 1. Dan!

(Die Dan-Prüflinge mit Georg Karras (links) und Hardy Berscheid (rechts))


• Neuer Anfängerkurs für Kinder - ein Erfolg! •

Um sich gut entwickeln zu können, brauchen Kinder Bewegung - gerade in der heutigen Zeit, in der sie in der Schule und bei den Hausaufgaben lange Zeit sitzen müssen. Karate eignet sich perfekt, um diese Bewegungslücke auszugleichen: Hier lernen Kinder nicht nur ein selbstsicheres Auftreten, sondern können auch neue Kontakte zu Gleichgesinnten knüpfen und in einer überschaubaren Gruppe den Zusammenhalt des Vereins erleben. Karate beginnt und endet mit Respekt - so sagte es der Gründer des Shotokan Karate Funakoshi und so lernen es die Kinder bei uns im Verein. Hier wird nicht geprügelt, stattdessen lernen die Kinder, mit ihrer Kraft umzugehen und sich zu kontrollieren.

Karate schult auch die Koordination, indem Arme und Beine gleichzeitig bewegt werden und die Kombinationen der Techniken nach und nach immer anspruchsvoller werden. Dieses Verknüpfen von Bewegungen wirkt sich auch auf die geistige Entwicklung des Kindes aus, die Konzentrationsfähigkeit nimmt zu und das Lernen fällt leichter. Bei unterschiedlichen Übungen werden zudem verschiedene Muskelpartien angesprochen und geschult, was Fehlhaltungen (z.B. durch langes Sitzen) entgegenwirken kann.

Ab Mitte April hatten alle interessierten Kinder ab 8 Jahren die Möglichkeit, bei uns an einem Anfängerkurs im Karate teilzunehmen und diese Kampfkunst für sich zu entdecken. Geleitet wird der Kurs von unserem Trainer Matthias Knaute (1. Dan/ Schwarzgurt), der in der Vergangenheit schon mehrere Kinderkurse geleitet und intensiv betreut hat.

Jetzt, ein halbes Jahr später, können wir zurückblicken und uns über eine rege Beteiligung und motivierte Teilnehmer freuen! Stolz wurde der erste weiße Anzug (Gi) präsentiert, jetzt wird fleißig für die erste Gürtelprüfung trainiert.

Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß!

 

 



• Erfolgreicher SV-Lehrgang mit Willi Richmann •

(01. März)

Anfang März konnten wir zum vierten Mal Großmeister Willi Richmann (u.a. 7. Dan Jiu-Jitsu, 6. Dan Judo, 3. Dan Shotokan Karate) zu einem Selbstverteidigungs-lehrgang einladen. Dieses Mal stand die effekte Verteidigung gegen Angreifer mit Messern und Stöcken im Vordergrund. Willi Richmann, der seit über 50 Jahren verschiedene Kampfkünste trainiert und lehrt und mehrfach für sein besonderes Engagement ausgezeichnet wurde, weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig es ist, sich in Gefahrensituationen zu verteidigen:

"Ich allein kenne acht Leute, die mit Messern angegriffen wurde. Sie wurden verletzt, aber sie haben überlebt, weil sie wussten, was sie tun müssen!"


Für die Teilnehmer, von den Graduierungen bunt gemischt von Weiß- bis Schwarzgurt, gab es rund zweieinhalb Stunden unterschiedliche Demonstrationen und Erklärungen zu den Techniken, die sie natürlich auch selbst ausprobieren und verfeinern konnten. Zahlreiche Bilder gibt es wie immer in unserer Rubrik "Bilder - Lehrgänge".

Unterstützt wurde der Kurs von unserem Cheftrainer Andreas Knaute, der seit vielen Jahren bei Willi Richmann trainiert und im Dezember 2014 bei ihm die Prüfung zum 3. Dan im Jiu Jitsu und zum 1. Dan im Thai Jitsu ablegte. Auch Andreas lehrt in unserem Verein effektive Selbstverteidigung auf Grundlage des Jiu Jitsu.

 

• Mitgliedervollversammlung 2015 •

(20. Februar)

Das Protokoll der Mitgliedervollversammlung kann von allen Mitgliedern auf Wunsch in Kürze bei unserem ersten Vorsitzenden eingesehen werden.

 

2014

• Erfolgreiche Prüfung im Dezember - alle bestanden! •

(12. Dezember 2014)

Am 12. Dezember fand bei uns wieder eine erfolgreiche Gürtelprüfung statt. Zehn Prüflinge zeigten unserem Prüfer Guido Bollenbach in den Kategorien Kihon, Kata und Kumite ihr Können und erhielte am Ende die ersehnte Urkunde.

Wir gratulieren herzlich: Patrick Jungbluth, Gert Moses, Dennis Bölts und Uwe Bölts zum 7. Kyu (Orangegurt), Mina Kamper, Karen Kohn und Frank Theisen zum 6. Kyu (Grüngurt), sowie Jan-Christoph Kohn, Gianni Schneider und Kevin Kirschbaum zum 5. Kyu (erster Blaugurt).

Guido Bollenbach lobte besonders Mina Kamper, die von allen die beste Prüfung ablegte!


 

• Weihnachtsfeier 2014 •

Die Bilder der Weihnachtsfeier am 12.12. findet ihr hier: *klick*

 

Sommerfest 2014

Hier gibt es jetzt die Bilder von unserer Feier, bei der uns das gute Wetter zum Glück wieder treu geblieben ist: *klick*

Wie immer hatten wir viel Spaß und uns über das reichliche Buffet gefreut!

 

• Schatzmeisterposten neu besetzt •

Nach sechs Jahren im Amt hat unser bisheriger Schatzmeister Dr. Jan Alexander van Nahl im Juni 2014 den Aufgabenbereich der Verwaltung von Finanzen und Mitgliedern des Budokan Linz satzungsgemäß an seinen Nachfolger Ulrich Weißenfels übergeben. Während Jan van Nahl aus beruflichen Gründen seinen Wohnsitz für die kommenden Jahre ins Ausland verlagert, tritt mit Ulrich Weißenfels nun ein langjähriges Mitglied des Vereins wieder aktiv in Training und Vereinsverwaltung ein.

Beiden wünschen wir alles Gute und viel Erfolg!

 

• Erfolgreiche Kyu-Prüfung im Mai •

(05. Mai 2014)

Am 05. Mai fand wieder eine erfolgreiche Kyu-Prüfung statt. Alle 13 Prüflinge konnten unseren Prüfer Guido Bollenbach überzeugen und sich in der anderthalb stündigen Prüfung ihren neuen Gürtel verdienen.

Wir gratulieren herzlich: Sven Klapdohr zum 9. Kyu (Weißgurt), Dennis Bölts, Uwe Bölts, Aaron Reining, Rene Schönenberg, Isabelle Theisen, Frank Theisen, Kim Theisen, Patrick Jungbluth, Denise Steger und Nico Wouters zum 8. Kyu (Gelbgurt), sowie Mina Kamper zum 7. Kyu (Orangegurt) und Stefan Kamper zum 5. Kyu (Blaugurt).

 

• Vorstand im Amt bestätigt •

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde der bisherige Vorstand erneut einstimmig im Amt bestätigt. Matthias Wendland übernimmt weiterhin die Funktion des ersten Vorsitzenden des Vereins, Hermann-Josef Klein bleibt sein Stellvertreter und Jan van Nahl ist wie zuvor als Schatzmeister für die Finanzen des Budokan verantwortlich - er verwaltet das Amt kommissarisch bis Mitte des Jahres, dann wird es von Ulrich Weißenfels offiziell übernommen..

Das offizielle Protokoll der Sitzung kann von Mitgliedern nach Rücksprache bei Hermann-Josef eingesehen werden.


(von links nach rechts: Matthias Wendland, Hermann-Josef Klein und Jan van Nahl)

 

 

2013

• Anfängerkurs schließt erfolgreich mit Prüfung ab •

(29. November)

Am 23. August startete unser neuer Anfängerkurs für die ganze Familie, der großen Zuspruch bei Jung und Alt fand. Jetzt, drei Monate später, schloss der Kurs mit einer erfolgreichen ersten Gürtelprüfung. 14 neue Mitglieder stellten unter Beweis, was sie bis jetzt gelernt haben, und durften dafür am Ende ihre erste Prüfungsurkunde in den Händen halten. Unser Prüfer Guido Bollenbach war mit allen sehr zufrieden.

Der Verein gratuliert herzlich: Dennis Bölts, Gian-Luca Lapuse, Nico Wouters, Aaron Reining, Isabelle Theisen, Kim Theisen, Julian Jungbluth, David Jungbluth, Frank Theisen, Uwe Bölts, Patrick Jungbluth und Nadine Jungbluth zum 9. Kyu (Weißgurt). Außerdem legte Mina Kamper die kombinierte Prüfung zum 9. und 8. Kyu (Weiß- und Gelbgurt) ab und ihre Schwester Madeline Kamper erwarb den 7. Kyu (Orangegurt).

Weitere Bilder finden Sie hier: *klick*



 

• Lehrgang und Prüfung mit Uli Neumann ein voller Erfolg •

(24. November 2013)

Am Sonntag, den 24. November, fand im Budokan ein Lehrgang mit Schwerpunkt Koordination und Kumite statt.Geleitet wurde der zweistündige Kurs von Uli Neumann (3. Dan) vom befreundeten KSC Puderbach. Es nahmen 21 Mitglieder aus beiden Vereinen teil und sowohl die Anfänger als auch die Fortgeschrittenen kamen voll auf ihre Kosten und konnten Feinheiten aus dem Wettkampf, den der KSC seit Jahren erfolgreich betreibt, kennenlernen und erproben.

Im Anschluss an den Lehrgang fand eine Prüfung bis zum 1. Kyu, dem höchsten Schülergrad, statt. An dieser Prüfung nahmen insgesamt 15 Mitglieder teil, alle haben erfolgreich bestanden und bekamen die offizielle Prüfungsurkunde des Deutschen Karate Verbandes überreicht. Aus dem Budokan erwarb Gert Moses den 8. Kyu (Gelbgurt), Karen Kohn den 7. Kyu (Orangegurt), Ansgar Herrmann den 4. Kyu (zweiter Blaugurt), Julia Kohn den 3. Kyu (erster Braungurt) und Ruth van Nahl den 1. Kyu (dritter Braungurt).

Der Budokan gratuliert allen Prüflingen herzlich und dankt Uli für den spannenden Lehrgang! Bilder finden Sie hier: *klick*

 

 

• Karate für die ganze Familie - Eltern-Kind-Anfängerkurs ab August •

Am Freitag, den 23. August 2013, startet unser erster Eltern-Kind-Anfängerkurs. Mitmachen dürfen alle Kinder die zu diesem Zeitpunkt mindestens die 1. Schulklasse besuchen und ihre Mama und/oder ihren Papa zum Training mitbringen. Selbstverständlich dürfen auch Kinder ohne ihre Eltern teilnehmen, dann aber erst ab einem Alter von acht Jahren. Auch Erwachsene ohne Kinder sind uns willkommen.

Die Einzelheiten:
Der Anfängerkurs dauert vom 23. August bis Mitte Dezember 2013. Am Ende des Kurses besteht die Möglichkeit eine Gürtelprüfung abzulegen und unserem Verein beizutreten. Die Kursgebühr beträgt 30€ für Erwachsene und 10 € für Kinder. Familien bezahlen maximal 40 €, egal wieviele Elternteile und Kinder teilnehmen.
Das Training findet montags und freitags, jeweils von 18:00 – 19:15 Uhr in der Turnhalle des Altgymnasiums Linz statt.

Vermittelt werden die ersten Grundtechniken des Karate. Diese trainieren wir in den Bereichen Kihon (Grundschule), Kata (stilisierte Kampf gegen imaginäre Gegner), Bunkai (Anwendung einer Kata/Selbstverteidigung) und Kumite (Partnertraining).

 

• Anfängerkurs ab 16 Jahren im April •

Im April wird wieder ein neuer Anfängerkurs für alle Interessierten ab 16 Jahren starten. Der Kurs startet am 10. April und wird von da an jeden Mittwoch von 19:30 bis 21:00 Uhr stattfinden.

Für 10 Trainingseinheiten á 90 min. zahlen Sie nur 30€, das entspricht nur 3€ pro Training! Das Training wird geleitet von Cheftrainer Andreas Knaute (2. Dan).


• Cheftrainer erwirbt 2. Dan im Jiu-Jitsu •

Anfang Februar legte Cheftrainer Andreas Knaute erfolgreich die beinahe zweistündige Prüfung zum 2. Dan im Jiu-Jitsu ab. Prüfer waren Harry Böhmer (9. Dan Jiu-Jitsu), Kasim Kelles (7. Dan Jiu.Jitsu, 7. Dan Karate) und Willi Richmann (6. Dan Jiu-Jitsu, 2. Dan Karate).

Der Verein gratuliert herzlich und freut sich, dass das erworbene Wissen in dieser Kunst der Selbstverteidigung auch im Budokan immer mittwochs weitergegeben wird.

 

• Jahreshauptversammlung 2013 •

Folgende Punkte wurden auf der diesjährigen Mitgliedervollversammlung am 27.01. beschlossen:

• Ende April/ Anfang Mai wird ebenfalls ein neuer Anfängerkurs für Erwachsene starten, der Kurs wird immer mittwochs von 19:30 bis 21:00 Uhr stattfinden, Trainer ist Cheftrainer Andreas Knaute (2. Dan).

► Nähere Informationen zu dem Kurs erhalten Sie rechtzeitig über unsere Homepage und die Zeitungen. Es werden bereits jetzt Anmeldungen angenommen unter: presse [at] budokan-linz.com.

• Die Kinder und Jugendlichen des "alten" Kinderkurses, der zum Jahresende 2012 auslief, sind herzlich eingeladen, am Erwachsenetraining montags und freitags teilzunehmen. Bei Bedarf wird das bestehende Training geteilt, so dass niemand zu kurz kommt.

Das vollständige Protokoll der Jahreshauptversammlung kann von Mitgliedern auf Wunsch beim stellvertretenden Vorsitzenden Hermann-Josef Klein eingesehen werden.

 

2012

 

• Erfolgreiche Prüfung: 2 mal 2. Dan •

Auch in diesem Jahr fuhren drei Mitglieder unseres Vereins auf den großen Weihnachtslehrgang mit Bundestrainer Efthimios Karamitsos (7. Dan) nach Bonn.

Unser 1. Vorsitzender Matthias Wendland und Trainer Michael Diesner legten beide erfolgreich die Prüfung für den zweiten Dan (Schwarzgurt) ab - wir gratulieren herzlich zu diesem großen Erfolg!

Ebenfalls gratuliert wird Markus Dinkelbach, der seine Prüfung zum 3. Kyu (Braungurt) bestand.

 

 



• DKV-Tag mit den Bundestrainern in Neuss •

(15. September)

Am Samstag, den 15.9.2012 fuhren 3 Karateka des Budokan Linz zum jährlichen Verbandslehrgang des Deutschen Karateverbandes (DKV-Tag) nach Neuss. Hier wurde von 9:00 bis 19 Uhr Training zu den verschiedenen Bereichen des Karate-Do angeboten: Kata, Kumite, Selbstverteidigung und auch Sound-Karate.

Unter anderem waren hier alle Bundestrainer des DKV vertreteten: Die Katabundestrainer Efthimios Karamitsos (7. Dan), Schahrzad Mansouri (5. Dan), Sigi Hartl (5. Dan) und die Kumite-Bundestrainer Thomas Nitschmann (5. Dan) und Klaus Bitsch (5. Dan). Mit jeweils dem 9. Dan waren auch die beiden Karate-Urgesteine und höchsten Dan-Träger des DKV Fritz Nöpel und Rob Zwartjes vertreten.

Mit über 14 Trainingseinheiten konnte jeder Karateka seine Schwerpunkte wählen. Nachdem wir über den Tag vier bzw. fünf Trainingseinheiten Kata geschafft hatten, fuhren wir abends müde, aber mit vielen neu gewonnenen Eindrücken wieder nach Hause.

Ich denke, dass wir auch im nächsten Jahr wieder dabei sein werden. (weitere Bilder wird es demnächst auf der DKV-Webseite geben).


• 25 Jahre Budokan Linz - Der Sportbund Rheinland verleiht die Ehrenurkunde •

(01. September)

Seit 1969 kann jeder Interessierte ab acht Jahren in Linz am Rhein Karate trainieren, seit 1987 gibt es unseren Shotokan-Verein Budokan Linz e.V. in seiner heutigen Form. Ein Vierteljahrhundert ist seitdem vergangen und der Trainingsbetrieb läuft mit fünf Einheiten pro Woche für Jung und Alt, stetig fast 100 Mitgliedern und mittlerweile sieben Schwarzgurtträgern besser denn je.

Am 01. September feierte der Budokan Linz sein großes Jubiläum in der Grillhütte auf dem Kaiserberg. Mit Herrn Hoffmann hatten wir einen offiziellen Vertreter des Sportbunds Rheinland dabei, der dem Verein als Dank für die langjährigen Verdienste um den Sport die Ehrenkunde des Sportbunds überreichte.

Sie möchten ebenfalls Teil unserer Geschichte werden? Dann sehen Sie sich hier *klick* die Bilder der Feier an, informieren Sie sich auf unserer Seite über die Kunst des Karate oder schauen Sie immer montags kostenlos in unserem Training vorbei und machen Sie einfach mit!

 

• Gürtelprüfung bis 4. Kyu - Alle bestanden! •

(18. Juli)

Am 18. Juli legten vier Mitglieder erfolgreich ihre Gürtelprüfungen bei unserem Prüfer Guido Bollenbach ab. Wir gratulieren herzlich: Karen Kohn zum 9. und 8. Kyu (Weiß und Gelb), Ansgar Herrmann zum 6. Kyu (Grün), Julia Kohn zum 5. Kyu (erster Blau) und Christian Binder zum 4. Kyu (zweiter Blau).

Bilder der Prüfung finden Sie hier: *klick*

 

•Jahreshauptversammlung 2012 •

(10. Februar)

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde der neue Vorstand erstmals im Amt bestätigt. Matthias Wendland bleibt weiterhin unser erster Vorsitzender, ebenso führen Hermann-Josef Klein und Jan van Nahl ihre Tätigkeiten als stellvertretender Vorsitzender bzw. Schatzmeister weiterhin aus. Andreas Knaute bleibt Cheftrainer des Vereins.

Das Protokoll der Versammlung kann von Mitgliedern auf Anfrage bei Hermann-Josef eingesehen werden.

 

 

2011

 

• Prüfung beim Bundestrainer: wieder alle bestanden •

(04. Dezember)

Auch in diesem Jahr haben Mitglieder unseres Vereins am großen Dezember-Lehrgang des Bushido Bonn mit Bundestrainer Efthimios Karamitsos (7. Dan), Bundesjugendtrainerin Schahrzad Mansouri (5. Dan) und Bundesjugendtrainer Sigi Hartl (5. Dan) teilgenommen und erfolgreich eine Gürtelprüfung abgelegt.

Wir gratulieren bei den Erwachsenen Christian Binder zum 5. Kyu (Blaugurt), Stephan Kamper zur doppelten Prüfung zum 9. und 8. Kyu (Weiß- und Gelbgurt) sowie Jörg Ballas zum 9. Kyu (Weißgurt). Bei den Kindern verdienten sich Alina Ballas und Carla Kröll ihren 6. Kyu (Grüngurt).

Herzlichen Glückwunsch!

 

• SV-Lehrgang mit Willi Richmann •

(27. November)

Auch in diesem Jahr gab Willi "Willisan" Richmann (6. Dan Jiu-Jitsu und Judo, 1. Dan Karate) für uns einen Lehrgang im Bereich Selbstverteidigung.
Drei Stunden lang konnten sich fast 20 Interessierte neue Techniken beibringen lassen, die im Ernstfall schwere Verletzungen durch einen Angreifer verhindern können und es auch dem vermeintlich "schwachen" Geschlecht ermöglichen, sich effektiv gegen gewaltsame Übergriffe zu wehren.

Wir danken Willisan für seinen Einsatz und freuen uns bereits auf den nächsten Lehrgang im kommenden Jahr.

Fotos von diesem und den anderen Lehrgängen sehen Sie hier: *klick*

 

•Neuer Anfängerkurs Ü-30 im Oktober •

(ab 04. Oktober)

Im Herbst startet in unserem Verein ein neuer Anfängerkurs für alle Interessierten ab 30. Wir richten uns dieses Mal bewusst an die "Älteren", die gerne sportlich aktiv werden und an unserem Training teilnehmen möchten. Sie werden sehen, wie Karate Sie wieder fitter und beweglicher macht und ihr Leben bereichert.

Wann: ab dem 04. Oktober immer mittwochs von 18:30 bis 20:00 Uhr
Wo: Sporthalle des Altgymnasiums in Linz (siehe Impressum)
Wer: alle Interessierten ab 30 Jahren
Was brauche ich: nur normale Sportbekleidung

Wir freuen uns darauf, Sie zahlreich begrüßen zu können.

 

• Neue Dan-Trägerin •

Der Verein gratuliert herzlich unserer ehemaligen Co-Kindertrainerin Petra Dutz zurbestandenen Prüfung zum 1. Dan. Auch eine Knieverletzung mit anschließender OP und Zwangspause konnte Petra nicht davon abhalten, ihren Traum 2011 zu erfüllen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

• Aktion Ferienspaß der Stadt Linz •

(13. Juli)

Wie in jedem Jahr nahm der Budokan Linz auch 2011 an der Aktion Ferienspaß der Stadt Linz teil. Kindern, die während der Sommerferien leider nicht wegfahren können, werden hierbei jedes Mal verschiedene Aktivitäten geboten, um die Ferien trotzdem schön und abwechslungsreich zu gestalten.

Trainer Guido Bollenbach (1. Dan) brachte insgesamt 14 interessierten Kindern über zwei Stunden lang die ersten Grundlagen des Karate bei und führte sie so an die Jahrhunderte alte Kampfkunst heran. Assistiert wurde ihm von Matthias Wendland (1. Dan) und Markus Dinkelbach (5. Kyu).

Allen Kindern und natürlich auch den Trainern hat dieser kleine Kurs sehr viel Spaß gemacht - viele Kinder versicherten, sie würden spätestens im nächsten Jahr wieder kommen.

 

• Lehrgang für Kumite und Kata •

(29. Mai)

Am 29. Mai hat unser Verein einen internen Lehrgang zu den Bereichen Kumite und Kata veranstaltet. Unsere Gasttrainer waren Chin Ying Sung-Heintz (2. Dan) vom KCP, sowie Uli Neumann (3. Dan) und Marcel Neumann (2. Kyu) vom KSC aus Puderbach.
Für drei Stunden kamen beinahe 30 Mitglieder des Vereins von 8 bis 76 Jahren in den Genuss eines hervorragenden Trainings, das nicht nur  allen viel Spaß gemacht, sondern auch manchem eine neue Sicht auf bereits bekannte Techniken und ihre Anwendung vermittelt hat.

Der Verein bedankt sich bei allen Trainern herzlich für diese tollen Lehrgang!

Weitere Bilder können Sie hier ansehen: *klick*

 

• Gürtelprüfung: Alle bestanden •

(18. Mai)

Am 18. Mai fand wieder eine Gürtelprüfung mit unserem vereinseigenen Prüfer Guido Bollenbach statt. Sieben Prüflinge traten an und bestanden alle ohne Probleme.

Bei den Kindern verdienten sich Palma Li Pira, Thuy Vi Nguyen, Duy Nguyen und Minn To Huy ihren 8. Kyu (Gelbgurt) und Kevin Kirschbaum den 7. Kyu (Orangegurt). Bei den Jugendlichen und Erwachsenen bekam Aron Khan ebenfalls den 7. Kyu, sowie Christian Binder den 6. Kyu (Grüngurt).

Der Verein gratuliert allen Prüflingen herzlich zur bestandenen Prüfung - nur weiter so!

 

• NEUER VORSTAND GEWÄHLT•

(18. März)

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung hat der Verein zum ersten Mal nach 12 Jahren einen neuen Vorsitzenden gewählt. Achim Rechner, Gründungsmitglied des Vereins, lange Jahre Cheftrainer und seit 1999 erster Vorsitzender des Budokan, gab seinen Posten nach dieser langen Zeit ab.
Der Budokan dankt Achim herzlich für sein langjähriges Engagement, die gute Zusammenarbeit und freut sich, dass er uns auch weiterhin als Kindertrainer  erhalten bleibt und dem Verein auch in den kommenden Jahren mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.

Den Posten des ersten Vorsitzenden übernahm Matthias Wendland, der selbst seit vielen Jahren im Budokan trainiert, für Erwachsene Training gibt und seit 2009 ebenfalls zu den Schwarzgurten des Vereins zählt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Matthias und sind sicher, dass er Achims Nachfolge mit viel Elan, Engagement und neuen Ideen antreten wird.

Auch der Posten des stellvertretenden Vorsitzenden wurden bei dieser Wahl neu besetzt: Wir danken Guido Bollenbach, der in den letzten Jahren für diesen Bereich zuständig war, seit vielen Jahren sowohl Erwachsene wie auch Kinder trainiert hat und den Verein zum Glück auch in Zukunft als Kindertrainer und Prüfer unterstützen wird. Neu auf diesem Posten ist jetzt Hermann-Josef Klein, langjähriges Mitglied und seit 2010 ebenso Schwarzgurtträger.

 

2010

• Zwei neue Dan-Träger! •

 (04. Dezember)

Auf dem diesjährigen Lehrgang des Bushido Bonn mit Bundestrainer Efthimios Karamitsos (7. Dan) und den beiden Bundesjugendtrainern Schahrzad Mansouri (5. Dan) und Sigi Hartl (5. Dan) legten wie im Vorjahr zwei unserer Mitglieder erfolgreich und mit Lob der Prüfer die Prüfung zum 1. Dan (Schwarzgurt) ab.

Der Verein gratuliert herzlich: Hermann-Josef Klein und Olaf Sarenio zur bestandenen Prüfung und freut sich, dass sich das harte Training der letzten Monate ausgezahlt hat. Herzlichen Glückwunsch!



• Erfolgreiche Gürtelprüfung •

(10. Dezember)

Am Freitag, den 10. Dezember, fand in unserem Verein wieder eine Kyu-Gürtelprüfung statt. 19 Kinder und Jugendliche nahmen daran teil und 16 von ihnen konnte sich über eine bestandene Prüfung zum 8. (Gelbgurt) und 7. Kyu (Orangegurt) freuen - zwei von ihnen machten sogar bereits den 6. Kyu (Grüngurt) beziehungsweise den 5. Kyu (erster Blaugurt). Der Verein gratuliert allen herzlich.

Bei dreien hat es dieses Mal leider nicht ganz gereicht, aber auch ihnen sei gesagt: Kopf hoch, beim nächsten Mal klappt es bestimmt.




• Neue Dan-Träger - Erster Träger des 2. Dan seit Vereinsgründung! •

(07. August)

Im Rahmen des 27. internationalen Sommercamps in Ravensburg mit Spitzentrainern wie Seiji Nishimura (7. Dan), Siegfried Wolf (7. Dan), Günter Mohr (7. Dan) und Carlo Fugazza (7. Dan) legten gleich zwei Mitglieder unseres Vereins eine gelungene Prüfung ab: Der ehemalige Kindertrainer Matthias Knaute verdiente sich seinen ersten Dan (schwarzer Gürtel), Cheftrainer Andreas Knaute erlangte als erstes Mitglied des Vereins den zweiten Dan.

Der Verein gratuliert beiden herzlich und hofft, dass ihr Vorbild auch weiterhin andere Mitglieder anspornen wird.



• Lehrgang mit Willi "Willisan" Richmann •

(18. Juli)

Am Sonntag, dem 18. Juli konnten wir uns erneut über einen erstklassigen Selbstverteidigungslehrgang mit Willi Willisan Richmann (6. DAN Jiu-Jitsu, 6. DAN Judo, 1. DAN Shotokan-Karate) freuen.

Fast drei Stunden lang lehrte Willisan über 15 interessierten Teilnehmer des Budokan Linz, des KCP und des KSC erste Grundladen der Selbstverteidigung. Es wurde verschiedene Abwehrmöglichkeiten gegen Angriffe mit dem Messer, Umklammerungen und andere unerwartete Angriffe von hinten gezeigt und in Kleingruppen trainiert.

Wie schon im letzten Jahr waren viele Anwesende beeindruckt von der Effektivität von Hebeln, Haltegriffen und dem großen Können Willisans, der in den vergangenen Jahrzehnten weltweit trainiert hat und gerade von einem mehrwöchigen Aufenthalt im Shaolin Kloster in China zurückgekehrt war.

Wir sagen erneut: Danke Willisan und hoffen, auch im nächsten Jahr einen SV-Lehrgang anbieten zu können.

Eine Auswahl von Bilder kann hier angesehen werden.



• Vorstand erneut einstimmig  im Amt bestätigt•

(19. März)

Am 19. März trafen sich die Mitglieder des Budokan Linz zur jährlichen Mitgliedervollversammlung. In diesem Jahr standen wieder Neuwahlen des Vorstandes an und der Verein gratuliert hierzu Achim Rechner (Vorsitzender) und Guido Bollenbach (stellvertretender Vorsitzender), sowie Jan van Nahl (Schatzmeister) zur erfolgreichen, einstimmigen Wiederwahl.

Diese Punkte wurden unter anderem beschlossen:

• Anfänger dürfen ab sofort auch ohne Kurs ins Training einsteigen und mitmachen (Kinder freitags, Erwachsene montags)

• Das Montagstraining soll weiterhin Grundlagen vermitteln (Grundschule, Heian Katas) und so Anfängern den Einstieg erleichtern, freitags richtet sich das Training eher an die Oberstufe

 

 

• Neuer Anfängerkurs im März •

(10. März)

Am 10. März startet unser neuer Anfängerkurs. Wie beim letzten Mal wollen wir allen Interessierten ab 17 Jahren die Grundlagen des Karate, sowie einige erste Kniffe in der Selbstverteidigung beibringen. Der Kurs ist kostenlos und wird etwa 10 Wochen dauern, danach ist wie immer eine Mitgliedschaft im Verein möglich.

Trainer wird wie in den vorherigen Kursen für Erwachsene unser Cheftrainer Andreas Knaute sein.

Wann: immer mittwochs von 19:30 bis 21:00 Uhr.

Was muss ich mitbringen: bequeme Sportkleidung und Motivation. ☺

 

 

2009

 

• Gürtelprüfung ― Alle bestanden •

(11. Dezember 2009)

Am 11. Dezember fand die erste Kyu-Gürtelprüfung mit Guido Bollenbach als vereinseigenem Prüfer statt.

Aus dem Anfängerkinderkurs, der in diesem Jahr startete, nahmen über 20 Kinder an ihrer ersten Prüfung zum weißen Gürtel (9.Kyu) teil. Von den fortgeschrittenen Kindern legten zwei Jungs ihre Prüfung zum 7. bzw. 6. Kyu (Orange- bzw. Grüngurt) ab.
Aus dem Erwachsenentraining folgten Valentina F. und Roxane K. und verdienten sich ihren 5. Kyu (erster Blaugurt), sowie Lutz D. und Petra N. den 4. Kyu (zweiter Blaugurt).

Der Verein gratuliert allen Prüflingen zur bestandenen Prüfung.


• Zwei neue Dan-Träger! •

Am 05. Dezember legten zwei Mitglieder unseres Vereins auf einem Lehrgang bei Efthimios Karamitsos, Scharzad Mansouri und Siegfried Hartl ihre Prüfung zum 1. Dan (schwarzer Gürtel) ab. Michael Diesner und Matthias Wendland bestanden beide ohne Probleme und wurden darüber hinaus für ihre sehr gute Prüfung gelobt. Das monatelange, intensive Training hat sich gelohnt!

Der Verein gratuliert beiden herzlich und freut sich, sie in die Reihe der Dan-Träger aufzunehmen.

 

• Kampfrichterlehrgang mit Ralf Vogt •

(27. September 2009)

Da ein Kampfrichterlehrgang beim DKV mittlerweile Voraussetzung für die Prüfung zum 1. Dan ist, machten wir (Michael Diesner und Matthias Wendland) uns am 27.September auf nach Köln-Kalk/Buchforst, um an einem solchen teilzunehmen. Außer, dass der Lehrgang von 11 bis 17 Uhr dauern sollte, wussten wir nicht, was uns erwartet. Sicherheitshalber hatten wir Schreibzeug und Karate-Gi mitgenommen.

Der Lehrgang war mit ca. 50- 60 Teilnehmern sehr gut besucht. Referent war Bundeskamprichter Ralf Vogt (4. Dan).

Zunächst gab es eine kurze Vorstellungsrunde, dann ging es auch schon mit der Theorie los: Angefangen wurde mit Erläuterung der Kleiderordnung des Kamprichters (graue Hose, Hemd, Krawatte etc.), und der Wettkämpfer (z.B. Hose nicht länger als bis zu den Knöcheln, keine umgeschlagenen Ärmel, kein Schmuck, Tiefschutz, Zahnschutz etc.), zugehörige Personen (Hauptkampfrichter, Seitenkampfrichter, Mattenchef etc.) und Ablauf des Kampfes (Angrüßen, Unterbrechung, Ende usw.). Dann wurde genauer auf die Punktevergabe im Kumite eingegangen, d.h. wofür Ippon (1 Punkt z.B. für Jodan/Chudan Zuki), Nihon (2 Punkte) oder Sanbon (3 Punkte z.B. für Jodan Geri) vergeben wurde und welche Kriterien, wie z.B. Abstand, Haltung, Kime usw. zu berücksichtigen sind.

Danach wurde erklärt, wofür es welche Strafe gibt (z.B. zu harter Kontakt, unerlaubte Techniken, ungebührliches Verhalten etc.). Hier lernten wir einige für uns neue Begriffe, wie Chukoku (Verwarnung), Keikoku (Strafe, bei dem der Gegner einen Punkt erhält), Hansoku-Chui (Gegner bekommt 2 Punkte) und Hansoku (Disqualifizierung bei schweren Verstößen).

Nach ca. 2 Stunden Theorie bekamen wir 10 Minuten Zeit, um uns umzuziehen, und das erlernte in der Praxis zu üben. Nach einem kurzen Aufwärmtraining wurden Gruppen zu je 3 Personen gebildet. Abwechselnd kämpften dann 2 Personen, während der Dritte den Kamprichter spielte. Hier sollte nächst die Punktevergabe, Beginn, Unterbrechung und Ende des Kampfes geübt werden. Anschließend wurde die Vergabe der verschiedenen Strafen für verschiedenes Fehlverhalten geübt.

Nach dem praktischen Übungsteil folgte ein schriftlicher Test, bestehend aus 60 Fragen, bei denen jeweils eine Aussage als "wahr" oder "falsch" gekennzeichnet werden musste. Wer aufgepasst hatte, sollte hier eigentlich keine größeren Probleme gehabt haben. Erfreulicherweise stellte sich schnell heraus, dass der Test nicht eingesammelt und bewertet wurde. Stattdessen wurden die Fragen anschließend gemeinsam in der Gruppe durchgegangen.

Zum Schluss bekam dann jeder die begehrte Teilnahmebescheinigung, die übrigens 2 Jahre gültig ist und wir machten uns wieder auf den Weg in die Heimat.

Ob wir das Erlernte behalten werden oder irgendwann überhaupt einmal benötigen, ist unbestimmt. Auf jeden Fall hat er uns einen interessanten Einblick in den Ablauf eines Wettkampfes sowie die Kampfrichtertätigkeit gegeben und für die Prüfung zum 1. Dan sind wir somit auch vorbereitet.

(Bericht von Matthias Wendland)

 

• Erfolgreiche Kyu-Gürtelprüfung •

(29. Juni 2009)

Ende Juni fand die erste Kyu-Gürtelprüfung des Jahres statt. Insgesamt 24 Mitglieder des Vereins traten zur Prüfung an und wie zu erwarten war, haben alle bestanden. Yen N. und Andreas R. legten die gemeinsame Prüfung für der Weiß- und den Gelbgurt ab (9. und 8. Kyu). Danach folgten insgesamt 14 Gelbgurte mit ihrer Prüfung zum Orangegurt (7. Kyu). Dominik R. wurde als insgesamt Bester dieser Gruppe gelobt, ebenso Susanna M. und Ralf R. für ihre gute Grundschule und Kata.

In der Mittelstufe verdienten sich danach Valentina F. und Roxane K. ohne Probleme ihren grünen Gürtel (6. Kyu), ebenso Daria D. ihren zweiten Blauen (4. Kyu).

Den Sprung in die Oberstufe meisterten Tobias D., Jan und Ruth van Nahl sowie Dieter Z. mit Lob des Prüfers. Als letzte Gruppe traten Isabelle K., Hermann-Joseph K. und Olaf S. an und legten ihre letzte Kyu-Prüfung für den dritten Braungurt (1. Kyu) ab - jetzt kann der Dan folgen.

Wie bei den vorherigen Malen war Prüfer Günther Bitzhöfer (4. Dan) auch dieses Mal mit den meisten Prüflingen  zufrieden und freut sich drauf, im Herbst eventuell eine zweite Prüfung abzunehmen.
Dennoch kam er nicht umhin, bei einigen Prüflingen deutliche Mängel festzustellen. Die Betroffenen haben gemerkt, dass eine gute Prüfung ohne regelmäßiges Training mit jedem Gurt schwerer und irgendwann unmöglich wird. Günther Bitzhöfer empfahl ihnen, dringend etwas an der eigenen Einstellung zu ändern und bis zur nächsten Prüfung erstmal einige Zeit vergehen zu lassen.

 

• Jiu-Jitsu-Lehrgang mit Willi "Willisan" Richmann •

(14. Juni 2009)

Am 14. Juni 2009 richtete der Budokan-Linz seinen ersten großen Lehrgang zum Thema Selbstverteidigung aus. Als Lehrer konnten wir erfreulicherweise Großmeister Willi "Willisan" Richmann (6. DAN Jiu-Jitsu, 6. DAN Judo, 1. DAN Shotokan-Karate) gewinnen, den Andreas und ich schon auf mehreren Lehrgängen kennen und schätzen gelernt hatten.

Mit der ihm eigenen unverwechselbaren Mischung aus humorvollen Anekdoten und Bemerkungen ("Wisst ihr, für diese Technik gibt es zwei Wege: Meinen und den falschen"), unverblümter Kritik ("Nein! Dat taugt nix, was du da machst!") und gezieltem Lob ("Juut!") führte er im besten rheinischen Dialekt etwa zwei Dutzend Linzer Budokas durch den dreistündigen Lehrgang.

Der Schwerpunkt lag auf der Messer- und Stockabwehr. Für viele Anwesenden war es der erste richtige Kontakt zur Kampfkunstwelt jenseits des Shotokan-Karates, und so manch einer war überrascht von der Wirkung der Hebel und Griffe. Trotz der für viele ungewohnt nahen Kampfdistanz zum Partner schlugen sich alle wacker. Willisan führte mit gewohnter Souveränität, die ihm weltweite Erfahrungen in der Kampfkunst im Laufe seines Lebens eingebracht  haben, durch den Lehrgang und beeindruckte die Anwesenden mit seinem Können.

Bei einem anschließenden Essen im kleinen Kreis bot er uns an, ihn einmal in seinem Dojo in Köln zu besuchen, um den eigenen Kampfkunsthorizont zu erweitern - ein Angebot, das wir gerne annehmen werden.

Danke, Willisan! (Bericht von Jan van Nahl)

 

• Europa-Lehrgang Selbstverteidigung •

(25. und 26. April 2009)

Am 25. und 26. April 2009 fand in Wichterich nahe Zülpich ein Europalehrgang zur Selbstverteidigung statt, zu dem Andreas, Matthias und ich eingeladen waren. Aus mehreren europäischen Ländern waren einige weitere Dutzend teils hochgradierte Budokas angereist, um an diesem Wochenende zu trainieren; dementsprechend hochkarätig waren auch die Lehrer: Hauptverantwortlich für den Lehrgang war Heinrich „Harry“ Böhmer, seines Zeichens Präsident des deutsche Tai-Jitsu-Verbandes und Träger des 9. DANs in jeweils Tai-Jitsu und Jiu-Jitsu. Für das Training standen dann u.a. Hugo Bleys aus Belgien (8. DAN Tai-Jitsu), Rainer Grytt (7. DAN Jiu-Jitsu, Präsident der Deutschen Jiu-Jitsu-Union) und Chan-Priester Markus Tensao Bolli aus der Schweiz als Lehrer des Chinesischen Tempelboxens. Daneben waren weitere Spitzenvertreter in Jiu-Jitsu, Tai-Jitsu und Aikido aus Deutschland und Spanien angereist (leider konnten wir uns nicht alle Namen merken) und forderten die Teilnehmer an beiden Tagen über viele Stunden.

Der Schwerpunkt des schweißtreibenden Trainings lag natürlich auf Armhebeln, Fußfegern und Würfen, konzipiert als Verteidigung bei beliebigen Angriffen. Die Lehrer bewiesen unglaubliche Schnelligkeit und Präzision bei den vermittelten Techniken, die von einfachen Ausweich- und Schlagmanövern bis hin zu fließenden Angriffskombinationen reichten. Ziel war es meist, den Gegner, d.h. in diesem Fall den Trainingspartner, durch sehr kurze Techniken zu Fall zu bringen und noch während des herbeigeführten Sturzes durch Folgetechniken außer Gefecht zu setzten. Das richtige Fallenlassen und Aufkommen auf dem Boden wurde dabei als Grundkenntnis vorausgesetzt, die wuchtigen Würfe forderten hier aber trotz Matten selbst die Profis. Dennoch verlief alles ohne bleibende Verletzungen.

Zusammenfassend kann der Lehrgang nur als voller Erfolg gesehen werden: Nicht nur gehörten die Lehrer zu Europas Elite und waren die Schüler (diesmal bis in die hohen DAN-Grade) äußerst motiviert, sondern auch das Erlebnis eines multinationalen Zusammentreffens war eine bereichernde Erfahrung, die gezeigt hat, wie die Leidenschaft zur Selbstverteidigung auch über Sprachbarrieren hinweg verbinden kann.

(Bericht von Jan van Nahl)

 

• Kinderkurs ein voller Erfolg •

Anfang Januar startete ein neuer Anfängerkurs für Kinder ab 8 Jahren. Schon nach dem ersten Treffen war klar: der Kurs wird ein voller Erfolg. Beinahe 40 Kinder waren dabei als die Trainer Achim Rechner und Guido Bollenbach erste Eindrücke des Karate vermittelten. Mit einer guten Mischung aus Spiel und Ernst lernen unsere Jüngsten nun, was es heißt, Karate zu machen. Ob ruhig sitzen bleiben und zuhören, Arme und Beine gleichzeitig bewegen oder auf einem Bein balancieren, die Kinder sind stets mit Begeisterung dabei. Wer weiß, vielleicht ist ja schon der eine oder andere zukünftige Schwarzgurt unter ihnen.

 

• Selbstverteidigungslehrgang •

 (25. Januar 2009)

Am 25. Januar 2009 richtete das HARA-Sportcenter in Köln erneut einen kleinen, aber äußerst feinen Selbstverteidigungskurs für Fortgeschrittene aus. Knapp zwei Dutzend angemeldete Budokas trafen sich, um in gut drei Stunden ihr Technikrepertoire an effektiven SV-Techniken zu erweitern. Auch Andreas, Matthias, Isabelle und ich waren dabei. Der Kurs war unterteilt in drei Einheiten á eine Stunde, jede wurde von einem eigenen hochkarätigen Lehrer geleitet.

 Großmeister Rolf Wegener (9. Dan Judo, 1. Vorsitzender der Bundesgruppe Judo) übernahm persönlich den ersten Teil und demonstrierte neben verschiedenen Falltechniken eine Auswahl an effektiven Verteidigungen gegen Messer- und Stockangriffe. Unnötige Bewegungen vermeiden und mit einfachen Techniken maximale Wirkung erreichen, das war der Kerngedanke, der sich unter seiner überlegen ruhigen Leitung bestens umsetzen ließ.

 Sensei Helmut Braun (7. Dan Shotokan, ehemaliger Schüler des Krav Maga-Gründers Imrich Lichtenfeld) führte die Teilnehmer in der folgenden Trainingseinheit in die Kunst des Krav Maga ein. Neben den geübten Techniken dieser rein auf realistischen Straßenkampf ausgelegten Kampfkunst, gab er uns einige eindringliche Worte mit auf den Weg: „Beim Kämpfen geht es nur ums Überleben. Der beste Kampf ist der, der nie stattfindet. Ihr müsst achtsam sein, in eurem Verhalten und euren Worten. Aber wenn ihr einmal kämpfen müsst, dann kämpft mit Herz! Auf der Straße gibt es keinen zweiten Platz, die Silbermedaille bedeutet im Ernstfall den Tod!“ Besonders gefreut hat uns, dass Sensei Helmut Braun uns einen Lehrgang in Linz in der zweiten Jahreshälfte 2009 in Aussicht stellte.

 Abschließend übernahm Sensei Kasim Keles (7. Dan Jiu-Jitsu, 7. Dan Shotokan, Leiter des HARA-Sportcenters) die Gruppe und brachte alle noch mal zum Schwitzen. Neben Falltechniken lag der Schwerpunkt seiner Trainingseinheit auf fortgeschrittenen Hebeln aus dem Jiu-Jitsu und Aikido. Scheinbar mühelos schleuderte er mehrere an Größe und Gewicht überlegene Teilnehmer aus jeder Position zu Boden und sicherte sie mit Haltegriffen. Das Entwinden aus solchen Griffen wurde ebenfalls in Ansätzen geübt, war aber sicherlich der schwierigste Teil.

 Auch wenn vermutlich keiner der Teilnehmer alle demonstrierten Techniken behalten haben dürfte, so war es doch überaus interessant und gewinnbringend, unterschiedliche Kampf-Ansichten aus wirklich fundierten Mündern zu erfahren und einige ausgewählte Techniken in sein eigenes Repertoire aufzunehmen. Ein rundherum gelungener SV-Lehrgang.

                                                                                                                                (Bericht von Jan van Nahl)

 

• Anfängerkurs für Kinder ab 8 Jahren •

(16. Januar 2009)

Am  16. Januar startete der neue Anfängerkurs für Kinder ab 8 Jahren mit Achim Rechner als Trainer und 34 interessierten Kindern. Die Trainingszeit wird weiterhin immer freitags 18:00 bis 19:30 Uhr sein. Es wird 10 kostenlose Trainingseinheiten geben, danach ist eine Mitgliedschaft im Verein und weiteres Training zur gleichen Zeit möglich.

 

 

2008

 

• Selbstverteidigungskurs für Frauen •

(07. Dezember 2008)

Anfang Dezember fand wieder ein Selbstverteidigungskurs für Frauen und Mädchen ab 15 Jahren statt. Der Schwerpunkt lag auf einfachen, aber wirkungsvollen Techniken, besonders dem Einsatz unterschiedlicher Hebel und Festleger; daneben wurde aber auch die Nützlichkeit von Alltagsgegenständen (z.B. einem Regenschirm) im Kampf thematisiert. Bei der Teilnehmerzahl machte sich die Advents- und Weihnachtszeit zwar bemerkbar, die Verantwortlichen sind aber zuversichtlich, dass beim nächsten Kurs, der wohl im ersten Quartal 2009 stattfinden wird, wieder mehr motivierte Teilnehmerinnen den Weg ins Dojo finden werden.

 

• Kyu-Gürtelprüfung •

(01. Oktober 08)

Zum zweiten Mal dieses Jahr fand am 01. Oktober in unserer gewohnten Halle in Linz eine Gürtelprüfung für alle Kyu-Grade statt. Prüfer war erneut Günther Bitzhöfer (4. Dan) vom Karate Club Puderbach.

Zunächst legten neun Mitglieder aus dem im Frühjahr angelaufenen Anfängerkurs für Jugendliche und Erwachsene eine kombinierte Prüfung für den 9. und 8. Kyu (Weiß- und Geldgurt) ab. Alle bestanden ohne Probleme. Daraufhin folgte Dieter Z. mit seiner Prüfung zum 4. Kyu (zweiter Blaugurt), wie immer routiniert und ohne Schwierigkeiten. In der Oberstufe verdiente sich Isabelle K. ihren 2. Kyu (zweiter Braungurt), so wie Matthias W. und Matthias Knaute jeweils ihren 1. Kyu (3. Braungurt).

Mit allen Prüflingen war Günther Bitzhöfer sehr zufrieden, besonders die neue Anfängergruppe der Erwachsenen wurde von ihm als sehr viel versprechend gelobt.

Bilder der Prüfung können hier angesehen werden.

 

• Selbstverteidigungskurs für Frauen •

(7. September)

Am ersten Sonntag im September fand im Budokan Linz wieder ein Selbstverteidigungskurs für Frauen statt. Eine kleine, dafür aber hoch motivierte Gruppe, trainierte fleißig über drei Stunden mit Cheftrainer Andreas Knaute und einigen freiwilligen Helfern aus dem Verein. Hierbei wurden ihnen die ersten Grundlagen für eine effektive Verteidigung beigebracht. Neben sinnvollen Techniken zur Befreiung aus Würge- und Klammergriffen, sowie Informationen zum richtigen Einsetzen von Knien, Fäusten und Ellbogen, wurde auch in kurzen, theoretischen Teilen verdeutlicht, dass man sich als Frau durchaus nicht als „schwaches Geschlecht“ fühlen muss und meistens gar keine körperliche Kraft notwendig ist, um sich erfolgreich zu wehren.

Der Budokan Linz hofft, dass alle Teilnehmer nicht nur etwas gelernt haben, sondern auch Spaß bei dem Kurs hatten. Wem der Kurs nicht gereicht hat oder wer neugierig geworden ist und gerne mehr erfahren und lernen möchte, der kann gerne nochmals in einem Training vorbei schauen und dem Verein beitreten. Bilder aus dem Kurs finden sie auch hier.

 

• Neuer Vorstand gewählt •

(9. März 2008)

Am 9. März 2008 trafen sich die Mitglieder des Budokan Linz zur alljährlichen Vollversammlung und wählten einen neuen Vorstand. Wie in den letzten Jahren wurde Achim Rechner auch dieses Mal wieder einstimmig als Vorsitzender des Vereins bestätigt. Auf dem Posten des stellvertretenden Vorsitzenden trat Olaf Sarenio zurück und gab den Weg frei für Guido Bollenbach. Zuletzt musste sich unser langjähriger Schatzmeister Alexander Breitner aus Zeitgründen leider von seinem Posten trennen, fand in Jan van Nahl aber einen würdigen Nachfolger. Neben weiteren Anträgen wurden der Schwarzgurt Andreas Knaute zum neuen Cheftrainer des Vereins gewählt, Ruth van Nahl übernahm nun offiziell als Pressewart die Öffentlichkeitsarbeit.

Der Budokan Linz bedankt sich bei Olaf Sarenio und besonders bei Alexander Breitner für ihr Engagement und die viele Zeit, die sie dem Verein gewidmet haben, und hofft, dass der neue Vorstand in den nächsten Jahren genau so gute Arbeit leisten wird.